kontaktlinsen-kontaktlinse.info

Δ Torische Kontaktlinsen

Die Augenlinse kann man eigentlich mit einem Brennglas vergleichen. Solch ein Brennglas

  • bündelt einfallendes Licht und
  • lenkt es zu einem Punkt
Diesen Punkt nennt man den Brennpunkt. Fehlt der Augenlinse diese Fähigkeit und somit dem Auge der Brennpunkt, dann spricht man von einem astigmatischen Auge. Hier ist die Hornhaut unterschiedlich gekrümmt und nicht in der Lage, das Licht in einem Punkt zu sammeln. Bei einem gesunden Auge dagegen ist die Horhaut gleichmässig gekrümmt und fähig, Licht zu bündeln und zum Brennpunkt zu schicken.

Mit Hilfe torischer Kontaktlinsen kann diese Fehlsichtigkeit jedoch korrigiert werden. Torische Kontaktlinsen zählen zu den weichen Kontaktlinsen

 

blaue_augen_-cw_6_30 Astigmatismus bezeichnet eine Fehlsichtigkeit, bei der das Auge,

  • aufgrund einer Achsverschiebung nur unscharf sieht
  • was häufig an einer Deformierung der Hornhaut liegt.

 Ist die Verformung der Hornhaut stärker und

  • kann sie deshalb nicht durch einfache harte Kontaktlinsen ausgeglichen werden
  • dann kann die  Korrektur nur durch
  • eine  Brille oder
  • durch torische Kontaktlinsen vorgenommen werden. 

Torische Kontaktlinsen werden

  • aus einem weichen Kunststoff hergestellt
  • einem  Material, das in der Lage ist, sich optimal an die Verformungen der Hornhaut anzupassen.  

 Und weil bei einer Hornhautverkrümmung

  • die Kontaktlinse genau an der richtigen Stelle auf der Hornhaut sitzen muss
  • ist die Konsultation eines Augenarztes oder des Optikers unumgänglich.

 

 

Torische Kontaktlinsen - Kontaktlinsen torisch bei Hornhautverkrümmung. (Druckansicht)